Ich komme gerade aus dem Gartencenter und habe eine kräftige Topfrose der Sorte Ballerina zum Schnäppchenpreis von fünf Euro mitgenommen. Der Herbst ist einfach eine tolle Jahreszeit, um Rosen günstig kaufen zu können. Im Sommer hätte diese Rose noch 24,99 Euro gekostet. So habe ich sage und schreibe 80% gespart.

Die kräftige Rose im Kübel ist fast 40 Zentimeter hoch und hat mich nur 5 Euro gekostet.

Warum sind die Containerrosen jetzt so günstig? Nun, die Pflanzen sind nach der Saison verblüht und die Blätter entweder gelb oder ganz abgefallen. Die Rosen sehen für Impulskäufer nicht mehr ansprechend genug aus.

Entsprechend lassen sich jetzt tolle Schnäppchen bei den gut eingewurzelten Containerrosen machen. Stammrosen gab es für 12 Euro. Eine 70 Zentimeter hohe Kletterrose der fantastischen Sorte New Dawn hätte mich einen schlappen Zehner gekostet. Aber dafür habe ich leider keinen Platz…

Rosen günstig kaufen – meine Tipps

Ein paar Dinge gibt es zu beachten, wenn du jetzt ebenfalls ins Gartencenter fährst und Rosen günstig kaufen willst.

  • Sorte bestimmen: Blüten sind im Herbst keine mehr sichtbar, deshalb achte umso genauer auf die Etiketten. Manche haben Fotos der Blüten, andere auch nicht. Der Name der Sorte und die Züchterin sollten unbedingt auf dem Etikett genannt sein, z.B. Ballerina (Bentall). Dr. Google hilft dir schnell mit Bildern aus, wenn du den Sortennamen plus Rose eingibst. Wenn die Pflanze nur „Beetrose“ oder ähnlich heißt, verzichte lieber auf den Kauf – außer du willst gerne Rosenroulette spielen.
  • Aussehen der Blätter: Jetzt im Herbst haben fast alle Rosen von Sternrußtau gesprenkelte Blätter. Das ist für die Jahreszeit normal, solange die Pflanze ansonsten vital aussieht. Hier kannst du jetzt ein Auge zudrücken.
  • Auf vitale Triebe achten: Schau dir insbesondere die Triebe genau an. Wirken die Stängel bereits vertrocknet – Finger weg! Eine gute Rose im Kübel erkennst du an etwas glänzenden, leicht biegsamen Trieben.
  • Plan für die Überwinterung haben: Du solltest eine Idee haben, wo deine Rose den Winter verbringt. Wie du Rosen im Topf überwintern kannst, habe ich in einem anderen Beitrag erklärt. Tipp: Wenn der Topf sehr klein ist, solltest du die Rose direkt umtopfen, weil mehr Erde um die Wurzeln auch mehr Winterschutz bietet.

Wo gibt es reduzierte Rosen?

Die reduzierten Pflanzen stellen die Gartencenter übrigens nicht auf den Präsentierteller, sondern man muss sich ein bisschen umschauen. Ich habe diese Pflanzen bislang immer auf der Außenfläche des Gartencenters gefunden, oft versteckt in Ecken, in Regalen und Ständern.

An der Kasse wurde erst das normale Etikett mit dem alten Preis gescannt. Hier also aufpassen und nochmal auf die Rabattaktion hinweisen, sonst zahlst du unter Umständen zu viel.

Und wo kann ich günstig Rosen kaufen, wenn gerade nicht Herbst ist, fragst du dich vielleicht? Vom Herbst bis ins Frühjahr gibt es die Möglichkeit, bei den Züchtern wurzelnackte Rosen zu bestellen. Alles Wissenswerte dazu habe ich in meinem E-Book „Rosen für Balkon und Terrasse“ (Werbung/Partnerlink zu Amazon*) erklärt.

Stauden im Herbst 50% reduziert

Auch bei den Stauden lassen sich jetzt im Herbst tolle Angebote finden. Im Gartencenter meines Vertrauens waren alle Stauden um 50 Prozent reduziert. Genau wie Rosen können auch die Stauden überwintern und treiben im nächsten Frühling wieder aus. Einige schöne Anregungen für bienenfreundliche Wildstauden findet ihr bei Bloggerkollegin Wilder Meter.

Die Auswahl an reduzierten Stauden war heute im Gartencenter noch riesig. Ganze Paletten voll mit kleinen Kanttöpfen ab 1,50 Euro für Storchschnabel, Günsel, Strohblumen, Astern uvm. Hohe Sonnenhüte (Echinacea) im großen Topf gab es vergünstigt. Auch hier ist natürlich wichtig, das Etikett genau zu lesen, da die Pflanzen äußerlich schon etwas traurig aussehen.

Die Spar-Rabatte meiner Schwester

Stauden und Rosen günstig kaufen im Herbst
v.l.n.r. Sonnenhut, Stammrose und Lavendel im Frühjahr, Stammrose und Lavendel im Frühsommer, Astern. Alle Stauden stammen aus dem Schlussverkauf im Herbst.

Gemeinsam mit meiner Schwester hatte ich letztes Jahr ihre Rabatte bepflanzt. Wir hatten verschiedene Lavendel, Astern, Schafgarbe und Storchschnabel aus dem Stauden-Schlussverkauf mitgenommen und direkt ins Beet gepflanzt.

Meine Schwester wohnt am Main, wo die Winter recht mild sind. In einer kälteren Gegend wäre es ratsam, die jungen Stauden bei Frost mit Tannenreisig oder Laub zuzudecken. Alle Pflanzen sind angegangen, haben den Winter überstanden und dieses Jahr wundervoll geblüht.

Gerade, wer einen Garten oder Balkon neu anlegt und viele Pflanzen braucht, kann so richtig Geld sparen. Ebenso lohnen sich die Schnäppchen bei den großen und teuren Pflanzen, die früher im Jahr oft 30 Euro und mehr das Stück kosten. So lassen sich Stauden und Rosen günstig kaufen und machen im nächsten Frühjahr viel Freude.

Rosen und Stauden günstiger kaufen – merke dir die Anleitung auf Pinterest.

*weitere Informationen siehe Datenschutzerklärung