Geranien haben viele Vorzüge und müssen gar nicht spießig aussehen. In diesem Post zeige ich dir 4 Tricks, mit welchen Pflanzen du Geranien kombinieren kannst, ohne dass sie altbacken wirken.

Geranien kombinieren
Geranien kombinieren geht auch modern – Foto: Charlota Blunarova

Omas Geranien sind der Inbegriff einer traditionellen Balkonbepflanzung. Am besten noch komplett in einer Farbe. So entwickeln die Geranienbalkone zwar eine unschlagbare Leuchtkraft in Farben wie Rot, Rosa, Pink oder Weiß. Nur so richtig zeitgemäß ist das abseits von Alpenhütten nicht mehr. Auch Insekten wie Bienen finden an Geranien im Blumenkasten kaum Nahrung. Das alles sind gute Gründe, die traditionellen Geranien mit anderen Pflanzen zu kombinieren.

Klassische Balkonbepflanzung mit Geranien
Hängende Bauerngeranien |Foto: Hans Braxmeier

Ein großer Vorteil der Geranie ist ihre Vielfalt. Du findest stehende und hängende Geranien. Es gibt die klassischen Bauerngeranien, plüschige Edelgeranien und sogar Duftgeranien, die nach Zitrone, Rose oder Cola riechen. Für gemischte Balkonkästen gefallen mir Bauerngeranien und Edelgeranien (Pelargonien) am besten.

Leuchtende Geranien-Farben

Farblich knallt es bei den Geranien richtig: In Weiß, Rosa, Pink und Rot kannst du einfache Bauerngeranien kaufen. Die Edelgeranien haben üppige und gefüllte Blüten in den gleichen Farben. Zusätzlich findest du sie in zweifarbigen Varianten, z.B. Weiß mit Lila, oder auch in tollen Apricot- und Pfirsich-Tönen.
Alle Geraniensorten blühen den ganzen Sommer bis zum Frost, wenn sie nur genug Wasser und Dünger erhalten. Davon können sie kaum genug bekommen. Duftgeranien und Bauerngeranien vertragen auch etwas Regen. Edelgeranien sind besser unter einer Überdachung aufgehoben, weil ihre Blüten bei Regen verkleben.

Rosa Edelpelargonien mit Efeu

Welche Pflanzen mit Geranien kombinieren?

Geranien mit anderen Pflanzen zu mixen, ist eine gute Idee, um einen modernen Look zu erzielen. Dann solltest du allerdings nicht Geranien und Weihrauch kombinieren. Das ist die zweitspießigste Variante, die man wählen kann. Weihrauch ist eine überhängende Blattpflanze, die du an den leicht behaarten, grün-weiß gefleckten Blättern erkennst. Besser gefällt mir zum Beispiel dieser Blumenkasten mit rosa Bauerngeranien und hängendem Efeu.

Was passt zu Geranien?

Um Geranien modern zu präsentieren, habe ich 4 Tipps zusammengestellt. Damit wird aus Omas Lieblingsblume schnell ein schickes sommerliches Arrangement für den Stadtbalkon oder eine romantische Alternative für Balkone auf dem Land.

1. Ungewöhnliche Töpfe verwenden

Bauerngeranien in Zinkwannen, Foto: RitaE via Pixabay
Die Geranien in den Zinkwannen wirken gleich viel lockerer. Foto: RitaE via Pixabay

Den ersten Unterschied können wir mit interessanten Pflanzgefäßen machen. In den glänzenden Metallwannen wirken die pink Bauerngeranien gleich viel interessanter als die roten Edelgeranien in Terracotta.

2. Blattstrukturen einsetzen

Duftgeranie
Duftgeranie (Zitrone)

Mit Blattstrukturpflanzen wie Efeu, Süßkartoffel oder Dichondra wirkt das Arrangement gleich viel lebendiger. Nur an der Kombi Geranien und Weihrauch (Plectranthus coleoides, auch Mottenkönig) haben wir uns stattgesehen. Für eine stylishe Optik unbedingt vermeiden!

Für eine ganz andere Kombi lassen sich auch die duftenden Geranien als Strukturpflanzen einsetzen. Wie ihr vollständiger Name Duftblatt-Geranie schon verrät, blühen sie kaum.

3. Hängende und stehende Pflanzen verwenden

Geranien und Verbenen
Rote Edelgeranien leuchten in der Morgensonne mit Verbenen in Bonbon-Farben

Nein, damit meine ich natürlich nicht hängende und stehende Geranien. Entscheide dich für eine Variante und pflanze sie mit anderen Balkonblumen zusammen. Zum Beispiel stehende Geranien mit hängenden Verbenen oder hängende Geranien mit Salbei.

4. Locker und kontrastreich kombinieren

Geranien modern kombinieren
Mit Petunien und Verbenen lassen sich Geranien kombinieren| Foto: Charlota Blunarova via Unsplash

Am wichtigsten ist abschließend, Pflanzen mit Geranien nicht zu ordentlich zu kombinieren. Wenn der gesamte Kasten ein bisschen ungekämmt aussieht, ist das genau das Richtige, um die Spießigkeit der Geranie zu brechen. Außerdem würde ich entweder nur eine Edelgeranie oder drei Bauerngeranien für einen großen Balkonkasten wählen, damit die anderen Blumen ihre Aufgaben übernehmen können.

Sehr schön kann ich mir übrigens auch Wildblumen wie Lupinen, Margeriten oder Flockenblumen mit Geranien vorstellen. Da sind dann auch die Insekten gleich versorgt!

Geranien ähnliche Pflanzen

Du bist immer noch nicht von Geranien überzeugt? Wenn du ähnliche Blumen möchtest, die du anstatt Geranien pflanzen kannst, kommen zum Beispiel Zinnien in Frage. Zinnien als Balkonblumen erzielen durch die dicken Blütenköpfe einen ähnlichen Eindruck wie Edel-Pelargonien und sind insektenfreundlich. Als Alternative zu stehenden und hängenden Geranien kannst du auch Verbenen verwenden, die ebenfalls stehend und hängend angeboten werden. Und als Ersatz für kleinblütige Bauerngeranien macht sich der weiße Zauberschnee gut, der ebenso überhängende Wolken bildet.

Wenn du noch mehr Ideen zum Geranien Kombinieren brauchst, schaue auch in meinem Post „10 pflegeleichte Balkonpflanzen für die Sonne“ oder in meiner Pinterest-Sammlung zu Geranien vorbei.

*Dieser Post enthält Werbung/Affiliate-Links zu Onlineshops, für die ich eine Verkaufsprovision erhalten kann. Ich empfehle nur Produkte, die ich persönlich gut finde. Weitere Informationen dazu in der Datenschutzerklärung.